Grafstat downloaden

Viele Hinweise, aktuelle Neuigkeiten und Hilfestellungen zum Programm findet man unter der Internetadresse des Entwicklers Uwe Diener: www.grafstat.de Die Software ist zusammen mit fertigen Unterrichtsprojekten für empirische Umfragen unter der Adresse der Bundeszentrale für politische Bildung zu bestellen: www.bpb.de Zentraler Wertungsrichtereinsatz Anleitung zur erstmaligen Registrierung beim Online-System des zentralen Wertungsrichtereinsatzes des LTVB Zur Nutzung des Online-Systems des zentralen Wertungsrichtereinsatzes 1 Handout zu GrafStat 1 1. Das Hauptmenü von GrafStat Sie können mit GrafStat einen neuen Fragebogen erstellen oder einen vorhandenen Fragebogen öffnen und bearbeiten Fragebögen in Druckversion oder als Internet-Formular gestalten Umfragedaten auf verschiedene Weise erfassen Die Daten auswerten und präsentieren (z. B. mit Grafiken) und Ihre Befragungen verwalten (z. B. duplizieren) Einen neuen Fragebogen erstellen So legen Sie eine neue Befragung an: gehen Sie zum Hauptbildschirm und betätigen Sie das Dialogfenster zur Namengebung erscheint legen Sie mit einen neuen Ordner an geben Sie einen Namen für die Befragung ein (Der Name ist aus technischen Gründen auf 7 Zeichen beschränkt.) schließen Sie das Dialogfenster mit das Bildschirmfenster Fragebogen zusammenstelen und bearbeiten zum Erfassen der ersten Frage erscheint. Nach der Eingabe des Fragetextes in das Feld B müssen Sie im Feld C den Fragetyp festlegen (Ein Feld A fehlt hier und wird in Abschnitt 3. Fragen bearbeiten behandelt). GrafStat bietet Ihnen ein Formular zur Erfassung von Fragen, mit dessen Hilfe Sie einen neuen Fragebogen erstellen können. Dieses Formular kann direkt am PC ausgefüllt werden und führt Sie Schritt für Schritt durch die Eingabe des Fragetextes, des Fragetyps und der Antwortvorgaben.

Sie können mit GrafStat auch bereits bestehende Fragebögen bearbeiten und verändern. Hierbei sind einfache Umformulierungen, aber auch das Umstellen des gesamten Fragebogens möglich. 13 Fragetypen – Maßzahl Rein von der Statistik her gesehen müssen Maßzahlen einen Nullpunkt und einen gleichen Abstand zwischen den möglichen Messwerten besitzen. Viele physikalische Maßeinheiten erfüllen diese Bedingung (z.b. Länge in cm oder Gewicht in kg).